×
Der Cove Blog

Solaro – Sommerliche Leichtigkeit

Eine wunderbare Alternative für die warme Jahreszeit ist der Solaro. Ein meist zweifarbiges Tuch mit einer militärischen Vergangenheit. Entdecken Sie, warum dieses Tuch ein unverzichtbarer Begleiter in Ihrer Sommergarderobe werden sollte.

brauner Solaro Anzug

Im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert war die Kolonialisierung der Welt in vollem Gange. Um die Soldaten vor der tropischen Hitze zu schützen und die Haut vor der schädlichen UV-Strahlung zu verbergen, entwarf der damals bekannte britische Arzt Dr. Louis Westenra Sambon ein Gewebe, das diesen Widrigkeiten trotzen soll. Dem gewünschten Nutzen entsprechend nannte er das Tuch ‚Solaro‘. Damit schuf er eines der ersten technischen Textilien überhaupt. Leider entpuppten sich die in das Tuch gesetzten Hoffnungen als fruchtlos; der Stoff war nicht in der Lage die Hitze abzuweisen. In der Praxis muss der Stoff damals so unangenehm zu tragen gewesen sein, dass er die Soldaten sogar behinderte anstatt sie zu unterstützen.

Solaro Anzug - Von den Tropen in den Kleiderschrank

Die Verteidigungsministerien dieser Welt legten das Projekt ‚Solaro‘ also schnell zu den Akten. Das eigentümliche Design inspirierte aber seitdem Modeschöpfer aus allen Epochen und so ist der Solaro immer wieder Teil der Kollektionen der elegantesten Webern der Welt. Charakteristisch für den Solaro ist die Zweifarbigkeit. Klassisch interpretiert ist das eine Kombination aus Rottönen, die auf der Unterseite des Tuches liegen, und Schattierungen von Beige, die dem Anzug ein helles, sommerliches Naturell verleihen. Die roten Fäden schimmern je nach Lichteinfall und Blickwinkel des Betrachters mal mehr und mal weniger durch die Oberfläche. So entsteht ein sehr bewegtes und bewusst unruhiges Gesamtbild, das den freizeitlichen Eindruck des Outfits verstärkt. Selbstverständlich können anstatt rot und beige auch alle anderen Farben kombiniert werden. Und genau das ist unter anderem der Grund für die andauernde Beliebtheit und Neuinterpretation dieses Tuches.
Damit die farbige Vielfalt für Ihren Anzug richtig zur Geltung kommt, ist ein Solaro meist köperbindig gewebt; gerade der Fischgrat hat sich als gern gewählte Variante etabliert. Als Rohstoff eignen sich Schurwolle oder Baumwolle gleichermaßen, je nachdem, ob Sie den sommerlichen Charakter des Anzugs unterstreichen möchten oder die Robustheit von Schurwolle schätzen. Gerne legen wir Ihnen eine Halbfütterung ans Herz, da diese die Leichtigkeit des Outfits weiter verstärkt. Entdecken Sie ab sofort den sommerlichen Allrounder in unseren Ateliers oder bestellen Sie zur Inspiration unser aktuelles Seasonal Paper - Frühjahr/Sommer.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten und Angebote rund um den guten Stil (Abmeldung jederzeit möglich).

NEUESTE NACHRICHTEN