Ihr Maßanzug von cove&co

Tradition, Kultur und Symbol - Ein Maßanzug von cove&co vereint all das in einem Kleidungsstück.

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich in der Zunft der Herrenkleidermacher nur wenig getan. Der Maßanzug ist sowohl heute, als auch damals ein Stück lebendiger europäischer Kultur.  Auch heutzutage werden die wichtigsten Schritte in der Herstellung eines Anzugs bei uns noch per Hand gemacht, um Ihnen eine qualitative Verarbeitung bieten zu können. Denn nur durch die Handarbeit und das Gespür eines erfahrenen Maßschneiders lassen sich sartoriale Kunstwerke erschaffen, die nicht nur absolut zeitlose Eleganz versprühen, sondern auch den Stil und die Klasse des Trägers unterstreichen. Da diese Normen und Werte für uns von höchster Relevanz sind, fertigen wir in unseren Ateliers auch heute noch Kleidungsstücke nach Maß von Hand an.

Der Maßanzug stammt aus England und gilt in all seinen verschiedenen Ausführungen bis heute als wohl elegantestes Kleidungsstück, das ein Mann tragen kann. Die Londoner Savile Row gilt als Ursprung der Stilgeschichte des Anzugs. Hier werden bis heute passgenaue und stilvollendete Anzüge von Hand gefertigt.

Um der Londoner Eleganz gerecht zu werden, muss der Schnitt des Anzugs „natürlich“, sprich dem Träger perfekt angemessen sein. Schnitt, Stoff und Ausstattung entsprechen demnach der Tages- und Jahreszeit, sowie dem Anlass. Klassische Anzüge haben eine lange Historie. Viele Details wie das Reversknopfloch, die Taschenpatten oder die Schlitzvarianten am Rücken lassen sich auf historische Tragegewohnheiten und Stilvorschriften zurückführen. Wir bei cove&co legen daher – getreu des Savile Row Leitbilds – besonderen Wert auf individuelle Anzüge. Unser Ziel ist es, dass die Kleidungsstücke, die wir für sie individuell schneidern – anders als bei Stangenware – Geschichten Ihrer Träger erzählen und ein Abbild Ihrer selbst sind.

Bis Mitte des letzten Jahrhunderts galt der Anzug nur mit Weste als komplett. Doch bei aller Klassik, der Anzug hat sich im Laufe der Jahre verändert: Behaglichere Klimabedingungen in Büros haben den Vormarsch des zweiteiligen Anzugs beflügelt und dafür gesorgt, dass die Weste heute vorwiegend zu festlicheren Anlässen getragen wird. In stilbewussten Kreisen gilt jedoch nach wie vor, dass man, wenn man das Jackett ablegt, mit Weste deutlich vollständiger gekleidet aussieht als ohne.