Das Cove Wiki

Das cove-Wiki

Willkommen in unserer Stilfibel! Entdecken sie hier alles Wissenswerte rund um unser Lieblingsthema. Rund um den Maßanzug und um das Maßhemd gibt es unzählige Fakten, Geschichten und Anekdoten. Keine Sorge: Unser Wiki wird sich ständig erweitern. Ein regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich!

Paletot


Was ist ein Paletot

Seine Namensgebung trägt der Paletot Mantel aus dem franz. und bedeutet: weiter Überrock. Diese ursprünglich Beschreibung trifft auf Ihn nicht mehr zu, denn er unterlag zu jeder Zeit einem Wandel, der seine Länge von der hüftlangen Langjacke über den oberschenkellangen Kurzmantel bis zu knielangen ¾ Mantel pendeln ließ.

Wann wird der Paletot Mantel getragen

Während der Trenchcoat bedingt durch die Qualität des Gabardines als Mantel eher in der schmutzig- kalten, dunklen Übergangszeit genutzt wird, findet der Paletot seine Anwendung im Frühling und Sommer. Als frühjährliche Lichtgestalt unter den Mänteln ist er hell und unterliegt in ausgesprochen hohem Maß den modischen Strömungen. Der Paletot orientiert sich vom Stil her an den taillierten Anzügen, die er vor Staub, Schmutz und Feuchtigkeit schützen soll.

Zu welchem Stil passt der Paletot

Als Repräsentant des steten Wandels steht dieser Frühjahrsmantel jedem! Entsprechend zu seiner Jahreszeit ist er eher aus leichten Qualitäten (bis 270 gr/m²) gefertigt und verzichtet auf den Gürtel. In aller Regel mit einfacher Knopfreihe und geschlitzter Rückenmitte ist er die jugendlichste Mantelform, die keine Berührungsängste vor modischen Entwicklungen hat. Die zahlreichen Gestaltungselemente eines Mantels lassen es zu, dass der Paletot in seinem Proportionen dem Träger ideal angepasst werden kann. Durch die enorme Auswahlmöglichkeiten an Tuchen, dem Spiel mit den Proportionen und den zahlreichen Accessoires ist er der unproblematischste aller Mäntel.

Zu BLOG-Beiträgen: