Das Cove Wiki

Das cove-Wiki

Willkommen in unserer Stilfibel! Entdecken sie hier alles Wissenswerte rund um unser Lieblingsthema. Rund um den Maßanzug und um das Maßhemd gibt es unzählige Fakten, Geschichten und Anekdoten. Keine Sorge: Unser Wiki wird sich ständig erweitern. Ein regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich!

Chesterfield

Was ist der Chesterfield

Nach unserer Überzeugung ist der Chesterfield Eleganz in schlichter Vollendung. Als solider Wind- und Wetterschutz darf der Chesterfield- Mantel durch seine klar definierten Bestandteile seit mehr als 100 Jahren in keiner gut sortierten Garderobe für den Winter mehr fehlen. Er kleidet den städtischen Gentleman tagsüber im Geschäftsleben; begleitet ihn später ins Theater, in die Oper oder ins Restaurant.

Wie wird der Chesterfield Mantel wahrgenommen

In aller Regel einreihig mit hochgeschlossener, verdeckter Knopfleiste und hohem Rückenschlitz erzeugt er bei seinem Träger eine vornehme Erscheinung. Durch seine klare zugleich straffe Linienführung entsteht die würdevolle Eleganz früherer Tage, die zuweilen auch die Autorität des eigenen Stils unterstreicht. Zwar entspricht der Chesterfield nicht dem herrschenden sportiven Zeitgeist (dies erfüllt der Trenchcoat), doch schafft seine typische Knielänge in Kombination mit schweren Wollstoffen (ab 350 gr/m²) und der körpernahen Linienführung die charakteristische Silhouette der Noblesse des Mannes von Welt. Die Proportion zwischen Länge und Breite lädt zur Verarbeitung eines Fischgratmusters ein, doch können auch unifarbene Tuche in gedeckten herbstlich- winterlichen Farben gewählt werden.

Persönlicher Stil im Spannungsverhältnis zwischen Konvention und Individualität

Wie stark er wärmen soll, kann durch die Wahl eines geeigneten Steppfutters bestimmt werden. Ob beim hochgeschlagenen Kragen nun der schwarzer Samt wärmt, ob die zwei oder drei soliden Pattentaschen und die obligate Brustleistentasche schräg oder gerade gearbeitet werden, bleibt dem Träger überlassen- ebenso die Reversbreite, die durch die Wuchtigkeit des Mantels aber durchaus breit angelegt sein darf. Was sich seiner Einscheidung aber ganz sicher entzieht, ist der positive Eindruck den der Chesterfield als Mantel zwangsläufig hinterlässt.

Zu BLOG-Beiträgen: