×
Der Cove Blog

Schuhpflege

Gute Pflege ist das Zauberwort, wenn Sie Ihren hochwertigen Lederschuhen ein langes Leben bescheren möchten. Nicht nur beim täglichen Gebrauch, sondern auch beim Putzen sollten bestimmte Grundsätze beachtet werden, um einem raschen Verschleiß entgegenzuwirken.

Nur schwer kommt etwas der Anmutung eines neuen Schuhwerks gleich, wenn es aus Leder und rahmengenäht ist. Das Leder als Naturprodukt unterliegt verständlicherweise einer Abnutzung. Doch auch nach längerem Tragen, wie beim aufgezeigte Double Monk, kann dies wie Neu wirken. So kommen wir zur Thematik der Schuhpflege des nachfolgenden Beitrags.

Den Anfang macht die passive Schuhpflege

Im stressigen und immer gehetzten Alltag wird oft einer der simpelsten Aspekt ausser Acht gelassen. Schuhpflege beginnt schon beim Einstieg in Ihre Schuhe, wozu Sie unbedingt einen Schuhlöffel benutzen sollten. Dies verhindert das Abknicken der Fersenkappe und gleichzeitig sollten Sie die Schnürung öffnen, damit die Passform Ihrer klassischen Herrenschuhe erhalten bleibt.
Von größerer Bedeutsamkeit hat zudem das Verhältnis von Einsatz und Ruhephase, welches ausgeglichen sein sollte. Gönnen Sie Ihren Schuhen nach eintägigem Tragen mindestens einen Tag Ruhe. Diese Ruhephase Ihres Schuhwerks können Sie noch aufwerten, in dem Sie einen Schuhspanner aus Holz einsetzen, bevor Sie Ihre treuen Begleiter abends in das Schuhregal stellen. Schuhspanner glätten unschöne Gehfalten, da Sie den Herrenschuh in seine ursprüngliche Form ausrichten. Neben der Formerhaltung haben Schuhspanner aus Holz die zusätzliche Eigenschaft, das sie überschüssige Feuchtigkeit aus dem Leder ziehen können.

Aktive Schuhpflege mit Schuhwachs

Die passive Schuhpflege sollte unbedingt durch die aktive Pflege ergänzt werden. Ganz gleich welchen klassischen Herrenschuh Sie sich vornehmen, es gilt die

alte Redensart: Vor der Kür kommt die Pflicht.

Wir wollen damit sagen, dass bevor Sie zu den Feinheiten übergehen, sollten Sie zunächst den groben Schmutz mithilfe einer geeigneten Bürste entfernen. Anschließend folgt das Auftragen von Creme oder Wachs. Verwenden Sie hierfür entweder ein Schuhputztuch oder eine Auftragsbürste. Es sollte jedoch nur eine dünne Schicht aufgetragen und gleichmäßig verteilt werden. Bei Schuhcreme unbedingt darauf achten, dass sie nicht lange einzieht. Mit Schuhwachs verhält es sich genau andersherum. Je länger es antrocknet, umso schöner wird der Glanz hinterher. Beide Produkte sollten passend zur Farbe und zum Material des Schuhs ausgewählt werden.

Schuhpflege endet mit Polieren

Zum Schluss folgt noch das Polieren. Hier arbeiten Sie zunächst mit einer Polierbürste. Wichtig ist, dass Sie nicht zu starken Druck ausüben. Sollten Sie am Ende doch noch nicht zufrieden sein, können Sie mit einem Poliertuch nachhelfen. Nach jeder Schuhpflege sollte das Leder noch einmal imprägniert werden.Denken Sie daran, dass auch die Ledersohlen von Zeit zu Zeit gepflegt werden sollten. Sie bleiben dadurch elastisch und werden vor Nässe geschützt.
Die passenden Hilfsmittel für die perfekte Schuhpflege finden Sie in unserem Online Shop.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten und Angebote rund um den guten Stil (Abmeldung jederzeit möglich).

NEUESTE NACHRICHTEN