Das Cove Wiki

Das cove-Wiki

Willkommen in unserer Stilfibel! Entdecken sie hier alles Wissenswerte rund um unser Lieblingsthema. Rund um den Maßanzug und um das Maßhemd gibt es unzählige Fakten, Geschichten und Anekdoten. Keine Sorge: Unser Wiki wird sich ständig erweitern. Ein regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich!

Slim Fit

Maßnehmen Hemd weiß

Was bedeutet slim fit?

Mode unterliegt Trends und um dem vorherrschendem zu entsprechen, hat die Silhouette des Mannes (sehr) körperbetont zu sein. Dies ergibt die Optik eines androgynen Herren, der sich alle Gestaltungselemente des Kleidungsstücks anzupassen hat: Das Bein bei der Hose, Rumpf und Ärmel beim Hemd, Ärmel, Taille und Revers beim Sakko. „Slim fit“ als Begriff meint also die Optik eines Kleidungsstücks und muß vom Begriff „Tragekomfort“ strikt getrennt werden. Als Bindeglied zwischen beiden Begriffen steht der Körper und sein Maß, das Körpermaß, als dritter Begriff. Alle drei Begriffe sind auf alle Arten von Kleidungsstücken anwendbar.
Zum besseren Verständnis die folgende Aussage: Ein weit geschnittenes (Optik) Hemd, das nicht passt (Körpermaß) ist unbequem (Tragekomfort).
Alle drei Begriffe werden im Fachbegriff „Passform“ zusammengefasst, die slim fit ist, passt und bequem -also nach Maß angefertigt- ist.

Wie wird Passform erreicht?

Die Kriterien der Passform können mittels zweier Wege erfüllt werden:

  • Dem Stoff, der entweder viel synthetische Fasern enthält (Legging) oder kein Gewebe, sondern eine (gestrickte) Maschenware (T-Shirt) ist. Für hochwertige Tuche der Herrenbekleidung aus Wolle oder Baumwolle scheidet dieser Weg per se aus.
  • Dem Schnitt, der Körpermaße und Linienführung perfekt an den für die Optik des Kleidungsstückes relevanten Teilen (z.B. Armloch) angewendet wird.

Mit dieser Erläuterung ist der folgerichtige Schluß, dass Stangenware dem maßgeschneiderten Hemd in dieser Hinsicht niemals entsprechen kann. Beim Maßhemd wird von Beginn an die Passform kompromisslos verfolgt. Dieses Vorgehen schlägt sich in jedem einzelnen Arbeitsgang nieder: Der Tuchauswahl, dem Maßnehmen und der individuellen Schnittmustererstellung, sodass am Ende ein passendes, bequemes, körpernahes Hemd nach mass entsteht.

Welche Alternativen gibt es zu slim fit?

Natürlich ist slim fit nicht alternativlos, wobei „X-slim-fit“ durch weitere Abnäher nur noch enger sitzt. Wird das maßgeschneiderte Hemd oder Anzug im Taillenbereich, der Schulterpartie, dem Halsloch und dem Ärmel insgesamt weiter, also weniger körperbetont gewünscht, stehen zwei Alternativen zur Verfügung. Die nahe liegende Alternative weist eine klassische korrekte Passform (regular fit) auf und steht zwischen slim fit und comfort fit, dem leger weiten Freizeitlook.