Das Cove Wiki

Das cove-Wiki

Willkommen in unserer Stilfibel! Entdecken sie hier alles Wissenswerte rund um unser Lieblingsthema. Rund um den Maßanzug und um das Maßhemd gibt es unzählige Fakten, Geschichten und Anekdoten. Keine Sorge: Unser Wiki wird sich ständig erweitern. Ein regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich!

Revers

Was ist ein Revers

Als Revers wird der umgeschlagene untere Teil des Fassons bezeichnet, der zusammen mit dem oberen Teil, der Kragen, dem Sakko sein „Angesicht“ verleiht. Durch die Crochet- oder Spiegelnaht sind die beiden Bestandteile miteinander vernäht und ergeben ein charakteristisches Merkmal in Bereich der oberen Brust seines Trägers. Durch diese präsente Platzierung ist die Hohe Bedeutung für Ästhetik und Stil für den Anzug zu erklären.

Welche Arten des Revers gibt es

Im groben können drei Varianten unterschieden werden. Für deren unterschiedliche Bezeichnung wird der Verlauf der Crochetnaht am Fassonbruch zur oberen Reverskante herangezogen. Hier wird zwischen dem fallenden Revers und steigenden Revers unterschieden. Zu diesen beiden Grundformen gibt es eine weitere Art, die des Schalrevers. Hierbei werden Kragen und Revers, somit die ganze Fasson, aus einem Stück geschnitten und es ist kein Fassonbruch durch die Crochetnaht zu sehen. Anwendung findet diese Art am häufigsten beim Smoking. Nachstehende Illustration zeigt die fallende Form (1 & 2) und deren Wirkung bei unterschiedlicher Gestaltung. Nummer 3 zeigt die klassisch steigende Form, welche auch variiert werden kann und Nummer 4 illustriert das zuvor genannte Schalrevers (Schalfasson).

Reversformen-1
Reversformen-2

Das Sakko eines einreihigen Anzugs erlaubt die Gestaltung als steigende-, fallende oder als Schalrevers, während der Doppelreiher dem Gentleman nur mehr die steigende Form, selten die Schalfasson (Smoking) als korrekte Option offen läßt.

Woran wird die Form des Revers erkannt

Die Anordnung der Spiegelnaht und die Form der Crochetecke, die sich zwischen Kragen- und Reversabstich ergibt, verrät augenscheinlich die Form des Revers. Sowohl der Kragen als auch das Revers können einzeln in ihrer Form der körperlichen Erscheinung des Anzugsträgers und dessen Stils variiert werden. Hierdurch ergeben sich unzählige Möglichkeiten in der individuellen Gestaltung für Ihre individuelles Sakko.