Das Cove Wiki

Das cove-Wiki

Willkommen in unserer Stilfibel! Entdecken sie hier alles Wissenswerte rund um unser Lieblingsthema. Rund um den Maßanzug und um das Maßhemd gibt es unzählige Fakten, Geschichten und Anekdoten. Keine Sorge: Unser Wiki wird sich ständig erweitern. Ein regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich!

Schalfasson

Was ist ein Schalfasson

Fasson bezeichnet, das Gesamtbild des Aufschlags am Vorderteil des Sakkos das aus den zwei Bestandteilen Kragen und Revers besteht. Beim Schalfasson handelt es sich um ein gesonderte Form/Schnitt, welches aus einem Stück geschnitten ist und somit über keine optische Unterbrechung im Verlauf durch die Crochetnaht ausweißt. Im klassischen Stil kommt diese Form ohne Reversknopfloch aus.

Schalfasson und sein Träger

Anstatt Schalfasson wird auch öfters als Schalrevers verwendet, meint aber das gleiche. Diese Art verschmilzt auf eleganter Weise mit dem Kleidungsstück und wirkt als ob zwei schalähnliche Streifen um den Ausschnitt, auf der Vorderseite des Sakkos, verlaufen. Diese Wirkung ist ursprünglich vor allem durch Smokings, meistens mit feinem Satinstoff abgesetzt, bekannt. Heutzutage ist es eine Frage des persönlichen Stils, an welchem Kleidungsstück das Schalfasson zu finden ist. Liebhaber von Schals, die es nicht mögen wenn dieser locker sitzen und hin und her rutscht, schätzen diese Form. Er sitzt dank des fließenden Übergangs perfekt, genau dort, wo er sitzen soll.
Im 19. Jahrhundert drückte die Hohe Gesellschaft ihre Zugehörigkeit und Exklusivität durch Westen aus Seidenstoffen aus. Sie zeigten auf dunklem Grund mehrfarbige florale Muster in großem Rapport, die auf beiden Seiten im unteren Bereich der meist in Schalfasson gefertigten Westen.