×
Der Cove Blog

20 Jahre cove – ein Jubiläum im Dienst des guten Geschmacks

Die Firmenzentrale als Ort der Begegnung – mit der Neueröffnung des Magazzino in Düsseldorf-Flingern lädt cove seine Kunden ein, die wunderbare Welt der klassischen Herrenmode auf ganz neue Art zu erleben

Maßschneider Loft Düsseldorf

Seit der Gründung 1999 gibt es für cove nur ein Ziel: die Welt zu einem besseren Ort zu machen – oder zumindest einem besser gekleideten Ort. In mittlerweile 18 Ateliers quer durch das Bundesgebiet können Kunden und Freunde des Hauses die Geburtsstunde ihres neuen Lieblingsanzugs, -jacket oder Mantel feiern. Stets werden Sie dabei tatkräftig von Experten bei der Auswahl der Stoffe, den entsprechenden Details wie Knöpfen, Innenfutter, Taschenkonfiguration oder ähnlichem beraten. Egal ob im Rheinland, in Ländle oder im hohen Norden – das nächste cove-Atelier ist meist nur einen Steinwurf entfernt.

Den Nukleus der Unternehmung, die im Münsterland erdacht und zum Leben erweckt wurde (daher auch der Name: im Münsteraner Dialekt Masematte steht „cove“ schlicht für „Kleidung“) findet man dabei in Düsseldorf, der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens. Rau, aber trendy trifft auf diesen Stadtteil von Düsseldorf zu, der seine industrielle Prägung bewahrt hat. Vormals Heimat des berühmt-berüchtigten Vampirs von Düsseldorf, Peter Kürten, ist Flingern-Süd heute ein Mix aus Zeugnissen der Industriekultur vergangener Zeiten, aber auch moderner Vergnügungsstätten wie dem Zakk. Der Charme alter Wirkungsstätten mit Historie gepaart mit dem Streben nach kontinuierlicher Verbesserung findet nun seine besondere Vollendung in der neuesten Kreation des Teams rund um die Geschäftsführer Christian Tietz, Ulrich Hesse und Nikolaus Degorsi: das „Magazzino“, eine zum Showroom & Atelier umgewandelte Lagerhalle, beheimatet im Industriedenkmal „Alte Farbwerke“.

Das Magazzino – das Tor zu einer neuen Welt

Die Welt der klassischen Herrenschneiderei wird gemeinhin von zwei Denkrichtungen bestimmt: der italienischen und der englischen. Wiewohl sich die Macher von cove und sicher auch ein Großteil unserer Kunden in beiden Hemisphären gleich heimisch fühlen, transportiert das italienische „Magazzino“ das Gefühl von Leichtigkeit und Eleganz vermutlich besser als das englische „store“ – weswegen die Namensfindung für das neue Mekka der Maß-Mode kein allzu schwieriges Unterfangen darstellte. Das neu geschaffene Magazzino, welches zur Eröffnung am vergangenen Donnerstag unter anderem auch vom Schirm-Papst Francesco Maglia besucht wurde, rief in jenem auch gleich schöne Erinnerungen hervor: die unter der Dachkonstruktion angebrachten Fallschirme erinnerten ihn sofort an seinen damaligen Besuch der Sloppy-Joes Bar in Key West, einer der Lieblingsbars von Ernest Hemingway. Es steht zu vermuten, dass die weitere Ausstattung des Raums auch dem weltberühmten amerikanischen Autor gefallen hätte: neben zahlreichen Vitrinen und Ausstellungsstücken finden sich an den Wänden auch Trophäen vergangener Jagden, unter anderem von einer Oryxantilope und Hirschen.
Vielleicht bietet der unmittelbar vor den Toren stehende Sommer Ihnen ja die Möglichkeit, den direkten Vergleich zwischen der Einrichtung des Magazzino und Hemingways ehemaligem Zuhause in Key West, Florida zu ziehen?

Um die entsprechende Reisegarderobe müssen Sie sich jedenfalls nach einem Besuch im Magazzino keine Sorgen mehr machen – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten und Angebote rund um den guten Stil (Abmeldung jederzeit möglich).

NEUESTE NACHRICHTEN