×
Der Cove Blog

Die Visitenkarte des Dandys?

Oftmals als prätentiös und dandyhaft verschrien, erlebt das Einstecktuch zur Zeit - mal wieder - eine erfreuliche Renaissance. Als modische Alternative zur Krawatte oder kombiniert mit eben jener, sieht man mehr Farbakzente in der Brusttasche aufblitzen.

Einstecktuch

Überflüssige Extravaganz oder Statement eines Gentleman?

Braucht ein Gentleman überhaupt ein Einstecktuch? Wir meinen: Ja! In die Sakkobrusttasche, in der sozialistische Politiker ihre Brille stecken hatten, gehört ein Einstecktuch - entweder aus Leinen, Seide oder Baumwolle. Ob royal in weiß wie Prinz Philip, einfach gefaltet mit der Umschlagseite nach oben oder pompös bauschig, um den kunstvollen Druck des Seidentuchs hervorzuheben. Sicherlich scheiden sich bei den verschiedenen Faltungen die Geister.

Als Vermittler empfehlen wir drei Klassiker: Ausgerichtet auf die Breite der Brusttasche und auf die Größe eines Quadrats gefaltet, sodass am Ende ein schmaler Rand des Tuchs zu sehen ist, sorgt für eine schlichte und dezente Optik. Daraus leitet sich auch der englische Begriff für das Einstecktuch ab: pocket square.

Rechteckfaltung Einstecktuch

Gerade bei handrollierten Einstecktüchern bietet sich die Kronenfaltung an. Hier wird das Tuch dreimal leicht versetzt übereinander gefaltet, sodass beim Platzieren in der Brusttasche drei Ecken sichtbar werden. Die Herausforderung besteht darin, das untere Ende des Einstecktuchs so umzuschlagen, dass es, fertig gefaltet, nicht in der Brusttasche des Sakkos verrutscht.

Kronenfaltung Einstecktuch

Am schnellsten und am (augenscheinlich) einfachsten ist die Bauschfaltung. Hier nehmen Sie das Tuch locker mittig in die Hand und ‚stopfen‘ es in die Brusttasche des Sakkos. So entsteht ein voluminöses Bild, das sich vor allem für farbenfrohe und großzügig gemusterte Einstecktücher eignet, da diese Faltung die Akzente des Tuches eindrucksvoll in Szene setzt. Die große Schwierigkeit besteht hierbei darin, dass gefaltete Tuch so nonchalant wie möglich aussehen zu lassen, um den perfekten Mix aus englischem Understatement und italienischer Sprezzatura zu erreichen.

Bauschfaltung Einstecktuch

Der Teufel im Detail

Wir raten grundsätzlich dazu handrollierte Einstecktücher zu verwenden. Die charmant rollende Kante zeugt von der Klasse des Trägers und ist einer einfachen Steppnaht überlegen. Nicht selten ist der rollierte Teil farbig abgesetzt, um das Augenmerk des Betrachters auf dieses handwerklich hochwertige Detail zu richten. Nutzen Sie den Farb- und Musterreichtum, um Ihr Outfit gekonnt in Szene zu setzen. Vermeiden Sie jedoch im Businessbereich die oftmals angepriesenen Sets bei denen Krawatte und Einstecktuch genau gleich aussehen. So bleibt Ihre Individualität leider auf der Strecke.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten und Angebote rund um den guten Stil (Abmeldung jederzeit möglich).

NEUESTE NACHRICHTEN