Das Cove Wiki

Das cove-Wiki

Willkommen in unserer Stilfibel! Entdecken sie hier alles Wissenswerte rund um unser Lieblingsthema. Rund um den Maßanzug und um das Maßhemd gibt es unzählige Fakten, Geschichten und Anekdoten. Keine Sorge: Unser Wiki wird sich ständig erweitern. Ein regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich!

made to measure

Die Bedeutung von „made to measure“ stammt, wie es die Namensgebung schon erkennen lässt, aus England und hat zur Grundlage die Definition aus dem Oxford Wörterbuch „made to order“. Diese galt bis zur Einführung der made-to-measure Verarbeitung alleinig für die maßgeschneiderte Herstellung. Somit sollte es nun keinen mehr verwundern, dass sich eine klar Abgrenzung dieser Verarbeitung erst einstellen musste. Klar hingegen ist diese in Bezug auf „Stangenware“, auch „ready-to-wear“, wo allein maschinelle Fertigung unter der Verwendung von Einheitsgrößen angewendet wird.

Made to measure Anzug

Kurz gesagt, handelt es sich um einen teilweise handgefertigten Anzug. In der Regel wird die gewünschte Schneiderhandwerkskunst auf ein kosteneffiziente Maß reduziert, so dass die Zuschneidung von bereits existieren Schnittmustervorlagen maschinell durchgeführt wird. Das handwerkliche kommt bei made to measure dann zum Einsatz, wenn die persönlichen Kundenmaße aufgenommen und anschließend auf die vorgefertigten Zuschnitte übertragen werden. In Deutschland hat sich für diesen Fertigungsprozess der Begriff Maßkonfektion durchgesetzt.

Zum BLOG: Maßkonfektion